Privat gehört seine Leidenschaft dem Kochen. Und guten Wein schätzt er selbstverständlich auch. Es sind diese »Gastgeberqualitäten«, die Dominik Ruh zu einem glücklichen Hotelier machen. Seit 2007 ist der gebürtige Bremer in der Branche tätig; studiert hat der Diplom Kaufmann Marketing und Unternehmensführung. Berliner kennen und schätzen ihn als Direktor und Mitentwickler der Gorki Apartments, die bei Trip Advisor zur Nummer Eins unter den Luxushotels in Deutschland gewählt wurden. Chapeau!

Aktuell liegen die schicken Wilde Apartments am Checkpoint Charlie – konzipiert von Brad Pitts Lieblingsarchitekten GRAFT – in seiner Obhut. Sollte der Hollywood-Star mal bei ihm übernachten, dann will uns Dominik unbedingt Bescheid sagen!

Parfum ist für mich …
Ein Teil meiner Identität. Es weckt Erinnerungen, gibt Geborgenheit.

Wie duftet für Dich ein einladendes Hotel oder wie sollte es duften?
Es ist für mich in unterschiedliche Zonen aufgeteilt. In der Lobby und Rezeption mag ich gerne Identity Düfte, die auch den Charakter des Hauses widerspiegeln. Für mich riecht das Savoy in London unheimlich gut. Im Zimmer angekommen, mag ich den Duft von frischer Bettwäsche und Sauberkeit auf keinen Fall von aggressiven Reinigungsmitteln. Ich mag es auch, wenn Holz nach Holz riecht und Stein nach Stein und Leder nach Leder, somit habe ich auch ein Problem, wenn in einem Zimmer alles Fake ist und das Interior nicht danach riecht, wonach es aussieht.

Was beschreibt den Duft Deiner Jugend?
Wenn man es bei Namen nennen müsste wäre es CK One, mein erster Schwarm trug einen Duft von Korres. Gerade Düfte aus der Jugend, wenn man diese durch Zufall riecht, lassen einem gleich den Film der Erinnerungen ablaufen.

Wem wolltest Du schon immer einmal sagen, dass er/sie gut riecht?
Meinem Mann. Deshalb bin ich mir auch sicher, dass die These stimmt, dass man sich einander gut riechen muss. Ich liebe seinen Duft.

»Mein Duft muss meine Gefühle widerspiegeln.«

Wann weißt Du: Das ist mein Duft?
Wenn ich mir sicher bin, dass dieser Duft mich und meine Gefühlslage widerspiegelt. Ich benutze abends meistens einen anderen Duft als tagsüber.

Wenn Berlin ein Parfum wäre, wie würde es heißen?
Das ist eine schwere Frage, denn Berlin riecht überall unterschiedlich und einmalig. Sei es ein Spaziergang im Tiergarten oder Unter den Linden oder der Duft der Ubahn und der Restaurants am Rosenthaler Platz.

Linde Berlin kommt dem ganzen schon Nahe. In Berlin ist einfach alles möglich, Deine Hoffnungen und Sehnsüchte können hier erfüllt werden. Da ich nie ein guter Texter war, würde ich es dabei belassen.

»Ein guter Duft hebt meine Stimmung.«

Können Düfte Deine Stimmung beeinflussen?
Natürlich können Sie das. Wenn ich richtig schlecht drauf bin, bringen mich Düfte dazu, besser gelaunt zu sein. Wenn ich dann beim vorbeigehen etwas bekanntes rieche, wie einen Duft aus meiner Jugend, Kindheit oder einer wunderbaren Begegnung, hebt das meine Stimmung sofort.

Nach was duftet die Liebe?
Für mich duftet Liebe nach Geborgenheit, Anziehung und Körper.

Findest Du, Parfum hat ein Geschlecht?
Klar gibt es männliche und weibliche Düfte, doch ein Geschlecht hat ein Duft für mich nicht, denn es geht mehr um die Identität, der ich nicht ein Geschlecht zuordne.

»Mein zu Hause riecht nach Linde Berlin«

Und zu guter Letzt: welches ist Ihr Frau Tonis Lieblingsduft und warum?
Laundrette ist mein absoluter Lieblingsduft für die Haut. Ich finde, das Parfum spiegelt genau meinen Charakter, meine Identität wider. Ich möchte so riechen, denn es passt zu mir und zeigt auf, wie ich mich selbst sehe, rieche.

Für zu Hause ist es absolut Linde Berlin, ich mag es, wenn es in meiner Altbauwohnung dezent nach Berlin riecht.

Über die Reihe
Was beschreibt den Duft Ihrer Jugend? Wie riecht Heimat? Warum gibt es Menschen, die einem Duft das ganze Leben treu bleiben, während andere stets auf der Suche sind? In unserer neuen Interview-Reihe suchen wir nach Antworten und werfen dafür einen Blick in das olfaktorische Gedächtnis von Frau Tonis Freund*innen.